Newsticker

      HEIMSPIELE

 

Sonntag 21.Oktober 2018

 

KM gg. Fiebrbrunn

Anstoß 11.30 Uhr

 

1 B gg. Angerberg

Anstoß 13.45 Uhr

 

 

U 10 gg. Fiebrbrunn

Anstoß 10.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                     

 
 

 

Kampfmannschaft

Liga: Gebietsliga Ost Tabelle Spiele Mannschaftskader  
Trainer:

Richard Gugglberger
TWT Massing Gerd

Trainer Torschützen Kartenstatistik  

 

Richard Gugglberger
Trainer
aus: Niederndorf
Massing Gerd
Tormann Trainer
aus: St.Johann
   
Seiwald Alexander
Tormann
aus: Kirchdorf
Max Baldauf
Tormann
aus: Kirchdorf
   
Marco Ebser
Verteidigung/Mittelfeld
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 17
Sipeki Attila
Verteidigung/Mittelfeld
aus: Ungarn
Rückennr.: 
Scholz Daniel
Verteidigung
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 3
Alexander Egger
Verteidigung/Mittelfeld
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 18
Simon Schreder
Verteidigung/Mittelfeld
aus: Waidring
Rückennr.: 11
Martin Prantl
Verteidigung
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 15
Daniel Huter
Verteidigung/Mittelfeld
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 4
   Marc Köllner
Mittelfeld/Sturm
Sturm aus: Kirchdorf
Rückennr.: 6
Christian Millinger
Mittelfeld/Verteidigung
aus: Waidring
Rückennr.: 5
Bastian Schwabegger
Mittelfeld/Sturm
aus: St.Johann
Rückennr.: 12
Roman Astl
Mittelfeld/Sturm
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 9
  Hupf Robert
Mittelfeld/Sturm
aus: Fieberbrunn
Rückennr.: 
Fogarasi Csaba Levente
Mittelfeld/Sturm
aus: Ungarn
Rückennr.:
  Waltner Adam
Mittelfeld/Sturm
aus: Ungarn
Rückennr.: 
 


 
Patrick Astl
Mittelfeld/Sturm
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 7
Florian Kirchmair
Mittelfeld/Sturm
aus: Kirchdorf
Rückennr.: 10
   
           
           

Trainingszeiten: Montag, Dienstag und Donnerstag jeweils um 19:00 Uhr. Änderungen möglich.

30.08.2014

KM - 3:0 Sieg im 4. Meisterschaftsspiel gegen Niederndorf

KM-30-Sieg-im-4.-Meisterschaftsspiel-gegen-Niederndorf

Das bereits 3. Auswärtsspiel im 4. Spiel stand gegen Niederndorf an. Die Aufstellung war geprägt von verletzungsbedingten Unsicherheiten: Patrick Astl (muskuläre Probleme), Attila Sipeki (Leistenprobleme) und Huter Dani (Sprunggelenk). Nach der "Belastungsprobe" beim Aufwärmen konnte unser Team jedoch mit der gleichen Aufstellung wie zuletzt beginnen. 

Und wie schon gegen Langkampfen gingen wir gleich früh in Führung: Schöne Kombination über unsere linke Flügelseite. Marco Ebser spielt Robert Hupf frei, der sich gegen einen Gegenspieler durchsetzte und den Ball flach in die Mitte brachte, wo Sturmpartner Patrick "Speedy" Astl zum richtigen Zeitpunkt startete und überlegt mit links zum 1:0 einschoss. Danach taten wir relativ wenig für das Spiel. Dynamik und Aggressivität fehlte etwas. Die sonst in der Offensive eher harmlosen Niederndorfer kamen zu 2,3 guten Chancen, Torhüter Max Baldauf hielt den Kasten jedoch rein. Gegen Ende der 1. Halbzeit nahm unser Team das Heft dann wieder etwas mehr in die Hand. Wir kamen zu einigen guten Torchancen (u.a. Robert Hupf, Marco Ebser). Die größte hatte dann aber Patrick Astl: den Tormann ausgespielt, schoss er aus spitzem Winkel jedoch leider am Tor vorbei. Das wäre vielleicht schon eine kleine Vorentscheidung gewesen. So blieb es beim 1:0 Pausenstand. 

 
23.08.2014

KM - 2:1 Sieg im 3. Meisterschaftsspiel gegen Langkampfen

KM-21-Sieg-im-3.-Meisterschaftsspiel-gegen-Langkampfen

Das 1. Heimspiel der neuen Saison fand gegen Langkampfen statt. Und es ging gleich mit einem Paukenschlag los. Ein schnell ausgeführter Freistoß durch unseren ungarischen Neuzugang Csaba Levente landete genau beim 2. ungarischen Neuzugang Attila Sipeki, der sich unnachahmlich in die Höhe schraubte und wuchtig ins lange Eck unhaltbar einköpfte. Es stand 1:0 für uns in der 2. Minute! Und es ging danach gleich munter weiter. In der 19. Minute dringt Attila Sipeki in den Strafraum ein und wird vom Gegenspieler zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter sah es jedoch anders und gab Freistoß für Langkampfen und als Draufgabe die gelbe Karte für Attila wegen Schwalbe. 3 Minuten später führten Unachtsamkeit und Abstimmungsprobleme zum 1:1. Bei einer von der linken Seite in den Fünfmeterraum ausgeführten Flanke verschätzte sich unser Verteidiger. Tormann Max Baldauf war dadurch überrascht, sodass sich der Langkampfner Patrick Fuchs "bedankte" und zum 1:1 eindrückte. Langkampfen bekam danach etwas Oberwasser. Speziell im zentralen Mittelfeld konnten sie teilweise ohne Bedrängnis kombinieren, da bei uns zeitweise die richtige Zuordnung im Raum nicht optimal funktionierte. Aber es kam zu keinen nennenswerten Chancen. Gegen Ende der 1. Halbzeit hatten wir wieder mehr Spielanteile und es gab wieder Elfmeteralarm im Strafraum der Langkampfener. Wieder war es Attila der sich durchtankte und zu Fall gebracht wurde. Die Pfeife des Schiedsrichters blieb jedoch stumm, sodass es mit 1:1 in die Pause ging.

Die 2. Halbzeit begann so wie die 1. geendet hat. Wir waren am Drücker. In der 52. Minute tankte sich erneut Attila von der Seite durch und zog aus rund 20 Meter scharf ab. Der Langkampfener Torwart konnte den Ball nicht sicher halten, sodass der Ball wieder bei Attila landete. Der zog erneut wuchtig ab und diesmal war der Ball im Tor - 2:1 für Kirchdorf! Danach ein ziemlich ausgeglichenes und kampfbetontes Spiel. Langkampfen versuchte alles, um noch den Ausgleich zu erzielen. Einmal musste unsere Mannschaft bei einem von der linken Seite scharf in den Fünferraum gespielten Ball in "Extremis" klären. In weiterer Folge hatten wir noch die eine oder andere gute Möglichkeit (Hupf Robert, Csaba Levente), konnten aber nicht die Vorentscheidung machen. So blieb es bis zum Schluss spannend. Unsere Mannschaft zeigte aber wieder wie gegen Alpbach den absoluten Siegeswillen und brachte den knappen Vorsprung relativ sicher über die Zeit. Langkampfen kam zu keiner zwingenden Torchance mehr.

Fazit: aufgrund der besseren Torchancen letztendlich ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, die wieder tolle Moral zeigte und mit viel Einsatz auch ein knappes Ergebnis über die Zeit brachte.

 
15.08.2014

KM - 2:1 Sieg im 2 Meisterschaftsspiel gegen Alpbach

KM-21-Sieg-im-2-Meisterschaftsspiel-gegen-Alpbach
Bereits am Freitag zu Mariä Himmelfahrt fand das nächste Auswärtsspiel für unser Team gegen Alpbach statt. Die Bedingungen waren schwierig: sehr kleiner Platz, zudem Kunstrasen, welcher bei Dauerregen extrem schnell wurde und so ein Kombinationsspiel fast nicht zu ließ. Sicherlich ein Vorteil für die Heimmannschaft, die solche Bedingungen gewohnt sind. Dementsprechend entwickelte sich auch die 1. Halbzeit. Alpbach agierte vorwiegend mit hohen Bällen und war sehr kampfstark. Die Heimelf gewann mehr Zweikämpfe, immer wieder wurden hohe Bälle mit dem Kopf gefährlich in unserem Strafraum weitergeleitet und es entstanden des öfteren gefährliche Situationen vor unserem Tor, wenngleich es keine ganz zwingenden Torchancen waren. Wir versuchten über das Mittelfeld nach vorne zu spielen. Alpbach unterband das aber auf dem kleinen Platz durch körperliche Präsenz und guter Ordnung zumeist geschickt. Es kam wie es kommen musste: Nach einem Eckball wieder etwas Unordnung bei uns im Strafraum. Wir konnten den Ball nicht aus dem "Gefahrenherd" bringen, sodass Lederer letztendlich zum Ball kam und aus kurzer Distanz ins Tor schoss - 1:0 für die Hausherren. Wir kamen noch das eine oder andere Mal (Hupf Robert, Ebser Marco) gefährlich vor das gegnerische Tor, aber es blieb beim 1:0 Pausenstand. 

 

 
09.08.2014

KM - 3:1 Niederlage im 1. Meisterschaftsspiel gegen Westendorf

KM-31-Niederlage-im-1.-Meisterschaftsspiel-gegen-Westendorf
Vergangenen Samstag trat unsere Mannschaft zum 1. Meisterschaftsspiel gegen Westendorf an. Mit Millinger Christian, Huter Daniel, Schwabegger Basti und Csaba Fogarasi fehlten verletzungs- bzw. krankheitsbedingt gleich 4 Spieler. Einige Umstellungen mussten daher vorgenommen werden.
 
Unsere Mannschaft begann jedoch sehr gut. Taktisch diszipliniert, lauf- und kampfstark wurden die Vorgaben sehr gut umgesetzt. Westendorf konnte mit wenigen Ausnahmen (eine Chance wurde von Torhüter Max Baldauf hervorragend abgewehrt) kaum Akzente setzen. Unser Team kam dagegen mehrmals gefährlich vor das gegnerische Tor und erspielte sich mehrere Torchancen, welche jedoch nicht zwingend genug waren.
In der 19. Minute war es aber dann soweit: nach einer schönen Kombination über die linke Seite spielte Kapitän Marco Ebser den Ball scharf in den Strafraum, wo Stürmer Robert Hupf goldrichtig stand und den Ball direkt halbhoch und unhaltbar ins gegnerische Tor schoss. In weiterer Folge blieben wir tonangebend und bestimmten mit teilweise gutem Angriffs- und Mittelfeldpressing das Spiel, sodass Westendorf kaum Zeit und Raum blieb.
Nur die letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit kam Westendorf etwas auf, nachdem die Konzentration unserer Mannschaft zwischenzeitlich nachließ. Aber es passierte nichts und man ging mit 1:0 in die Pause.
 
 
02.08.2014

KM - Niederlage im Vorbereitungsspiel gegen Walchsee

KM-Niederlage-im-Vorbereitungsspiel-gegen-Walchsee
Letzten Samstag fand um 14.00 unser nächstes Testspiel gegen Walchsee statt. Bei sommerlichen Temperaturen musste unser Team verletzungs- und krankheitsbedingt an einigen Positionen umgestellt werden.
Die 1. Hz. verlief ausgeglichen. Einige gute Chancen auf beiden Seiten. Es blieb beim 0:0.
Auch in der 2. Hz. hatten wir gute Einschußmöglichkeiten, konnten diese aber wiederum nicht nutzen.
Anders die Walchseer: ihnen gelangen in der Endphase des Spieles noch 2 Tore, sodass das Spiel letztendlich 0:2 endete. 
 
Fazit: ein ordentlicher Test, welcher äußerst 2-kampfbetont geführt wurde. Für uns jedoch nur begrenzt aussagekräftig, da der Kader durch die Ausfälle doch beträchtlich "umgebaut" werden musste.
 
26.07.2014

KM - Niederlage im Cup gegen St.Ulrich

KM-Niederlage-im-Cup-gegen-St.Ulrich

Vergangenen Samstag trat unsere Mannschaft im Cup gegen den Landesligisten St. Ulrich an. Aufgrund des Bezirksmusikfestes verzichteten wir auf unser Heimrecht, womit das Spiel in St. Ulrich statt fand. 
Mit Hupf Robert, Sipeke Attila und Csaba Levente Fogarasi standen drei von vier Neuzugängen im Kader.

In der 1. Halbzeit ein sehr ansprechendes Spiel unseres Teams. Gut organisiert, lauf- und zweikampfstark machten wir es dem  höherklassigen Gegner sehr schwer ins Spiel zu kommen. Es gab faktisch keine nennenswerten Torchancen auf Seiten der St. Ulricher.

Ganz im Gegensatz zu uns. Immer wieder kamen wir gefährlich vor das gegenerische Tor.  Bereits in der 15. Minute gingen wir durch Neuzugang Robert Hupf nach Vorarbeit von Neuzugung Attila Sipeke 1:0 in Front. Das war gleichzeitig auch der Pausenstand.